Alles sehnt sich nach Wärme und Sonnenschein.

Obwohl der Winter ja auch nicht so war wie er sein sollte, jedenfalls bei uns. Aber, wann war denn das Wetter jemals so, wie man es sich gewünscht hat? Hoffen wir, dass die vielen Veranstaltungen, die im Frühjahr geplant sind, mit schönem Wetter rechnen können.

Die Wandersaison ist schon eröffnet. Die Hesselbacher Montagswanderer sind das ganze Jahr unterwegs. Das Schweinfurter OberLand eröffnet die Saison am 4. u. 5. Mai in Altenmünster. Frühlingsmärkte starten schon eher in die Saison.

Viele Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite des Schweinfurter Oberlandes. Wir veröffentlichen keine Veranstaltungen mehr, da aufgrund der vierteljährlichen Erscheinungsweise die Aktualität nicht gegeben ist und so manche Veranstaltung dann mit falschem Datum veröffent-licht wurde. Was dann zu Verärgerung geführt hat. Das ist auch verständlich. Die meisten Veranstaltungen sind ja von ehrenamtlichen Helfern organisiert und es ist schade, wenn diese durch falsche Terminbekanntgaben dann weniger gut besucht sind. Dann fragt man sich schon, ob es sich lohnt, seine Freizeit dafür zu opfern.

Wobei opfern das falsche Wort ist. Die meisten engagieren sich, weil es ihnen ja auch Freude macht und sie Gemein-schaft erfahren können. Das Heft ist wieder voll von solchen Beispielen. Ob im Fasching wie die Mainberger Schlossgeister, beim Theaterspielen wie die Thundorfer Theatergruppe, oder im Jugendtreff Rannungen. Fast in jeder Ortschaft gibt es ähn-liche Aktivitäten. Und unsere Dörfer leben davon.

Auch der SchweinfurterOberLandkurier lebt von diesem ehrenamtlichen Engagement. Dann freut es uns, wenn wir solche Reaktionen wie die folgende bekommen:

„Hallo liebes Oberlandkurierteam,
bei uns im Amt liegt regelmäßig Ihr Oberlandkurier aus.
Obwohl ich aus Werneck bin und eigentlich kaum
Berührungspunkte mit dem Schweinfurter Oberland habe,
freue ich mich immer auf das wirklich tolle Heft.
Voller Begeisterung über Inhalt, Aufbau und Gestaltung
ziehe ich einfach mal meinen Hut
vor dem Redaktionsteam... besser geht es kaum :) !!

Vielen Dank und weiterhin viel Spaß
am Schreiben und Setzen.

Herzliche Grüße
Martin Pfister, Sachgebiet Förderung, Amt für Ländliche
Entwicklung Unterfranken."

Es wäre schön, wenn sich noch mehr Redaktionsmitglieder aus möglichst vielen Ortschaften finden würden, dann wäre die Berichterstattung breiter aufgestellt und wir könnten vielleicht neue Rubriken, wie diesmal die fränkischen Rezepte, in unser Spektrum aufnehmen.

Leider müssen wir auch diesmal den Tod eines unserer Redaktionsmitglieder vermelden.
Den Zeichner des „Bauhof Beppo's" gibt's nicht mehr. Wir bedauern das sehr.

Für die Redaktion RESI RUDOLPH

Ausgabe 51 - Oberlandkurier 2019